Der ultimative Leitfaden zur Reparatur der Lenksäule: Funktion, Symptome & Methode

Sergio Martinez 12-10-2023
Sergio Martinez

Haben Sie das Gefühl, dass Sie sich beim Drehen des Lenkrads besonders anstrengen müssen, oder hören Sie seltsame Geräusche von der Lenkung?

Die Lenksäule spielt eine wichtige Rolle bei der Steuerung Ihres Fahrzeugs, daher ist jede Beschädigung oder Fehlfunktion ein ernstes Problem.

Woran erkennt man eine defekte Lenksäule? Was ist die beste Vorgehensweise bei der Reparatur einer Lenksäule?

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über die Reparatur von Lenksäulen wissen müssen, z. B. was eine Lenksäule ist und wie sie funktioniert, welche Symptome bei einem Ausfall der Lenksäule auftreten, wie sie ersetzt wird und welche Kosten damit verbunden sind.

Lassen Sie uns eintauchen.

Was ist eine Lenksäule?

Die Lenkung besteht aus einer Lenksäule (einer Welle am Lenkgetriebe), die das Lenkrad mit dem Rest des Lenksystems verbindet.

Der untere Teil der Lenksäule hat ein Kardangelenk (Zwischenwelle), mit dem sie sich zusammen mit dem Lenkrad dreht, während der obere Teil sie mit der Unterseite des Armaturenbretts verbindet.

Das Lenksäulengehäuse besteht aus mehreren Fahrzeugmerkmalen, darunter:

Siehe auch: Platin- vs. Iridium-Zündkerzen (Unterschiede, Vorteile, +5 FAQs)
  • Schließzylinder oder Zündzylinder
  • Neigungslenkungsmechanismus
  • Blinkerschalter
  • Schalter für den Scheibenwischer
  1. Beginn mit Abklemmen der Batterie und warten Sie mindestens 20 Minuten Wenn Ihr Radio mit einer Diebstahlsicherung ausgestattet ist, entriegeln Sie es zuerst, um Schäden zu vermeiden.
  1. Heben Sie die Kunststoffverkleidung an und Schrauben Sie die Hush-Paneele ab von der Lenkwelle.
  1. Lösen Sie die Kniepolsterung von der Lenksäule, und Lösen Sie den Stahlträger vom Kropf .
  1. Stellen Sie sicher, dass die Räder gerade stehen und den Sicherheitsgurt durch das Lenkrad führen Wenn Ihr Zündschloss die Lenksäule sperrt, lassen Sie die Zündung unverriegelt.
  1. Entfernen Sie die Quetschschraube (mit dem die Lenksäule am Getriebe befestigt ist) von der Lenkungskupplung abnehmen. Je nachdem, wo sie sich befindet, müssen Sie eventuell den Motorträger um einige Zentimeter absenken oder die Gummimanschette zurückziehen. Markieren Sie dabei die Radposition, um die ursprüngliche Position der Lenksäule (vor dem Entfernen der Klemmschraube) wiederherzustellen.
  1. Trennen Sie die Kabel und Stecker der Lenksäule ab, die alte oder ursprüngliche Säule entfernen sorgfältig.
  1. Nächste, die neue Lenksäule ausrichten im Inneren der Kupplung und befestigen Sie sie am Armaturenbrett.
  1. Nach Wiedereinbau des Quetschbolzens und der Manschette über dem Kuppler Schließen Sie alle Drähte und Stecker wieder an.
  1. Bringen Sie die Stahlverstärkung, die Kniepolsterung und die Verkleidungen wieder an.
  1. Endlich, Schließen Sie die Batterie wieder an und machen Sie eine Probefahrt mit Ihrem Fahrzeug. um sicherzustellen, dass die Lenkung richtig funktioniert.

Der Austausch einer Lenksäule kann ziemlich kompliziert sein, also schauen wir mal, wie viel eine Reparatur kosten kann.

Wie viel kostet die Reparatur einer Lenksäule?

Die Kosten für den Austausch und die Reparatur hängen in der Regel von den örtlichen Arbeits- und Ersatzteilkosten ab. Die Preise für Ersatzteile hängen von Ihrem Fahrzeugtyp ab, da Autos und schwere Fahrzeuge wie Lastwagen ein anderes Lenksystem haben.

Ein Austausch der Lenksäule kostet in der Regel fast $400-$900 .

Sie können mit folgenden Kosten rechnen $100-$300 Die Arbeitskosten sind in der Regel hoch, da der Austausch einer Lenksäule Fachwissen und technische Fähigkeiten erfordert.

Jedes Lenkungsproblem ist ziemlich ernst. Sollten Sie so schnell wie möglich eine Reparatur durchführen lassen?

Wie dringend ist eine Lenksäulenreparatur?

Am besten reparieren Sie Ihre defekte Lenksäule oder ersetzen sie durch eine neue Lenksäule sofort bei den ersten Anzeichen einer Störung.

Die Lenksäule hilft Ihnen nicht nur, Ihr Auto mit dem Lenkrad zu steuern, sondern ist auch mit wichtigen Komponenten wie dem Zündschloss und den Blinkern verbunden. Diese Teile helfen Ihnen, die Kontrolle über Ihr Fahrzeug zu behalten.

Wenn Sie sich fragen, warum diese Reparatur so dringend ist, dann sollten Sie etwas mehr darüber erfahren, was die Lenksäule tut und wie sie funktioniert.

Wie funktioniert eine Lenksäule?

Die meisten modernen Fahrzeuge verwenden eine Servolenkung mit Zahnstange und Ritzel, die die kreisförmige Bewegung des Lenkrads in eine lineare Bewegung umwandelt, die die Richtung der Räder ändert.

Hier ist das Lenkrad an einer Welle befestigt, während das Ende der Welle mit einem Ritzel (Zahnrad) verbunden ist. Das Ritzel sitzt auf der Zahnstange, die über die Spurstange mit den Rädern verbunden ist. Die Spurstange ist dann mit dem Lenkarm verbunden, der mit den Rädern Ihres Fahrzeugs verbunden ist.

Wenn Sie Ihr Lenkrad drehen:

  • Die Welle bewegt sich mit ihr mit.
  • Dann dreht die Welle das Ritzel, wodurch die Zahnstange die angebrachte Spurstange bewegt.
  • Die Spurstange bewegt dann den Lenkarm, der schließlich das Rad in die von Ihnen gewünschte Richtung lenkt.

Ist die Lenksäule in Anbetracht der hohen Beanspruchung haltbar?

Wie lange hält eine Lenksäule?

Obwohl die Lenksäule eines der am häufigsten verwendeten Fahrzeugteile ist, unterliegt sie nicht demselben Verschleiß wie andere Fahrzeugteile.

Im Idealfall sollte die Lenksäule so lange halten wie Ihr Fahrzeug, aber unvorhergesehene Ereignisse wie Unfälle oder Fehlfunktionen wie eine defekte Lenkwelle können Probleme mit der Lenksäule verursachen.

Auch die Straßenverhältnisse können sich auf die Haltbarkeit Ihrer Lenksäule auswirken, z. B. wenn Sie auf unebenen, kurvigen Straßen fahren, kann die Lenksäule durch starkes Drehen beschädigt werden.

Finden wir also heraus, woran man erkennt, dass ein Problem vorliegt.

Welche Symptome deuten auf ein Versagen der Lenksäule hin?

Da der größte Teil der Lenksäulenbaugruppe verborgen ist, können Probleme möglicherweise nur anhand der Symptome eines defekten Lenkrads erkannt werden.

Hier sind einige Anzeichen für eine defekte Lenksäule, auf die Sie achten sollten:

1. raues Lenkrad

Das häufigste Symptom einer defekten Lenksäule sind Schwierigkeiten beim Drehen des Lenkrads.

Beim Abbiegen, vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten, kann ein Knallgeräusch zu hören sein, das durch Schmutz oder Fremdkörper im Inneren des Lenksäulengehäuses verursacht werden kann. Da das Lenksäulengehäuse viele wichtige Komponenten enthält, können selbst winzige Fremdkörper einen Lenkungsausfall verursachen.

Wenn Sie eine Servolenkung haben, müssen Sie möglicherweise eine Lichtmaschine reparieren lassen, da eine defekte Lichtmaschine den Ausfall der Lenkung verursacht.

Ein zertifizierter Lenkungsmechaniker oder eine Autowerkstatt wird eine ordnungsgemäße Inspektion durchführen und das Problem korrekt beheben.

2. defekter Kipplenkungs-Mechanismus

Mit der Neigungslenkung kann der Fahrer die Richtung des Lenkrads steuern. Obwohl es sich frei bewegen lässt, sollte ein gut funktionierendes Lenkrad idealerweise in einer von Ihnen gewählten Position einrasten.

Wenn das Lenkrad nicht einrastet, deutet dies auf einen defekten Kipplenkmechanismus hin.

Wenden Sie sich an einen Mechaniker oder eine Werkstatt, sobald Sie das Problem bemerken, denn das Fahren mit dieser Fehlfunktion ist gefährlich.

3. das Lenkrad nicht zentriert

Bei einer Servolenkung muss das Lenkrad in die Mitte zurückkehren, sobald Sie das Lenkrad loslassen oder eine Kurve beenden, um ein sicheres Fahrverhalten zu gewährleisten.

Wenn das Rad nicht in die Mitte zurückkehrt, kann die Servolenkung blockiert sein oder ein defektes Zahnrad im Inneren der Einheit aufweisen. Auch eine defekte Sperrplatte kann dieses Problem verursachen.

4. seltsame Geräusche von korrodierten Nadellagern

Ein verrostetes Nadellager verursacht seltsame Geräusche.

Das Nadellager muss normalerweise nicht regelmäßig geschmiert werden (um Korrosion und Rost zu verhindern), da es in der Lenksäule vollständig abgedichtet ist. Öl oder Fett kann jedoch mit der Zeit eintrocknen. Dadurch kann Feuchtigkeit in das Nadellager eindringen, was zu Rost und Korrosion führt.

Verrostete Nadellager können die Lenksäule beschädigen, wenn sie lange ignoriert werden. Wenden Sie sich daher an einen Mechaniker oder eine Werkstatt, um eine gründliche Inspektion durchführen zu lassen.

Abschließende Überlegungen

Es ist nicht einfach, mit einer beschädigten Antriebswelle herumzufahren. Leider kann es schwierig sein, eine defekte Lenksäule zu erkennen und noch komplizierter, sie zu reparieren.

Siehe auch: Warum Sie eine Bremsflüssigkeitsspülung benötigen (+4 Symptome, Häufigkeit & Kosten)

Deshalb brauchen Sie die Hilfe eines Experten für Autoreparaturen wie AutoService.

Wir sind ein mobile Autoreparatur- und Wartungslösung 24/7 verfügbar. Unsere Dienstleistungen umfassen Vorauskalkulation , bequem Online-Buchung und eine 12 Monate, 12.000 Meilen Garantie Wenden Sie sich also an AutoService, wenn Sie das nächste Mal eine defekte Lenksäule vermuten. ASE-zertifizierte Mechaniker kommt vorbei, um erstklassige Autoreparaturen durchzuführen!

Sergio Martinez

Sergio Martinez ist ein leidenschaftlicher Autoliebhaber mit über einem Jahrzehnt Erfahrung in der Automobilindustrie. Er hat mit einigen der größten Namen der Branche zusammengearbeitet, darunter Ford und General Motors, und unzählige Stunden damit verbracht, an seinen eigenen Autos zu basteln und sie zu modifizieren. Sergio ist ein selbsternannter Getriebener, der alles liebt, was mit dem Auto zu tun hat, von klassischen Muscle-Cars bis hin zu den neuesten Elektrofahrzeugen. Er startete seinen Blog, um sein Wissen und seine Erfahrungen mit anderen gleichgesinnten Enthusiasten zu teilen und eine Online-Community rund um das Thema Automobil zu schaffen. Wenn er nicht gerade über Autos schreibt, ist Sergio an der Rennstrecke oder in seiner Garage zu finden und arbeitet an seinem neuesten Projekt.